Selbsthilfegruppe Marburg

Seit 1982 treffen sich wöchentlich, montags von 18:45 Uhr bis 20:00 Uhr, im Universitätsklinikum Marburg, Baldingerstr. 1, Abteilung Physikalische Therapie, in der dortigen Turnhalle (auch in den Ferien), um unter der Anleitung von erfahrenen Therapeutinnen spezielle gymnastische Übungen durchzuführen und für zu Hause zu erlernen.

Dieses Funktionstraining ist neben Medikamenten die Möglichkeit eine krankheitsbedingte Versteifung hinauszuzögern und mobil zu bleiben. So kann man auch trotz dieser unheilbaren Krankheit ein glücklicher Mensch bleiben und ein hohes Alter erreichen.

Direkt nach der Gymnastik setzten wir uns zu einem 10-Minutengespräch zusammen, um Probleme und Erfahrungen, auch mit Ärzten, Apotheken, Kliniken, Krankenkassen, Arbeitgebern, Ämtern, usw., auszutauschen.

Erweitert wird unser „erzwungener Bewegungsdrang“ durch unregelmäßig stattfindende Fahrradtouren, Wanderungen, Nordic-Walking, Wassergymnastik, Bogenschießen uvm.

Ein wichtiger Zweig unserer Gruppe ist die gegenseitige Unterstützung und Hilfe, nicht nur für unsere Mitglieder, auch für unsere „geschundenen“ Angehörigen. Durch gemeinsame Veranstaltungen, Vorträge, Fahrten, bis hin zu Mehrtagesfahrten, möchten wir das Wachsen von Freundschaften und eines Zusammengehörigkeitsgefühls fördern.

Wir haben aktuell (Stand 01/2019) 59 Mitgliederinnen und Mitglieder, wovon ca. 20 Personen zwischen 30 und 80 Jahren beiderlei Geschlecht an dem Funktionstraining teilnehmen.

Therapieangebote

Gruppengymnastik

(Funktionstraining) montags von 18:45 bis 20:30 Uhr
Universitätsklinikum, Abteilung Physikalische Therapie
Baldingerstraße 1
35043 Marburg

Hinweis: Findet auch in den Ferien statt.

Gruppenaktivitäten

Neben Gruppengymnastik, Informationstreffen, Telefonische Beratung, Radtouren und Wanderungen, Begegnung und Geselligkeit, Vorträge, Beratung und Hilfe im Umgang mit den Krankenkassen ist das Ziel die Verbesserung der Bewegungsfunktion, Informationen und Erfahrungsaustausch mit Betroffenen und Fachleuten, sowie ein selbstbewusster Umgang mit der Erkrankung.

Das A und O jeder Bechterew-Therapie ist die Bewegung.

Kontakt

Gruppensprecher  

Arthur Meischt
Telefon: 06421 78486
Mobil: 0178 3292628
E-Mail: marburg(at)dvmb-hessen.de

Weitere Ansprechpartner

Stellvertretende Gruppensprecherin             

Karin Schwedhelm
Telefon: 06422 4354

Junge Patienten / Frauenbeauftragte     

Karin Schwedhelm
Telefon: 06422 4354
E-Mail: marburg(at)dvmb-hessen.de

Ärztliche Berater 

Dr. Wiegand Müller-Brodmann
Telefon: 06421 66049
E-Mail: dr.mueller-brodmann(at)t-online.de

Aktuelles

 

Selbsthilfegruppe Marburg - Gegründet im Jahr 1982

Wir bieten Unterstützung und Hilfe für Patienten mit Morbus Bechterew. (Spondylitis ankylosans). 
Weiterlesen...